21.11.2019
Haushalt 2019 verabschiedet

In seiner Sitzung am 19.11. verabschiedete der Stadtrat den Haushalt für das Jahr 2019. Selbstverständlich - das wurde von uns auch deutlich kritisiert - viel zu spät. Immerhin gelobten Bürgermeister und Verwaltung Besserung und versprachen, den Haushalt für 2020 zeitnah vorzustellen und noch im alten Stadtrat (vor der Kommunalwahl) zu verabschieden.

Der gesamte Haushalt hat ein Volumen von 13,684 Mio €, welche sich auf 10,763 mio € im Verwaltungshaushalt sowie 2,921 Mio € im Vermögenshaushalt verteilen. Der Vewaltungshaushalt wächst stetig an und hat sich seit 2010 annähernd verdoppelt. Das liegt an höheren Einkommensteuer- und Gewerbesteuereinnahmen aber auch an stetig wachsenden Kosten im Verwaltungsbereich. Als Zuführung zum Vermögenshaushalt können 1,158 Mio € vorgesehen werden. Diese fließen in erster Linie in Umbaumaßnahmen in der Schule (Toiletten, Barrierefreiheit) welche bereits größtenteils abgeschlossen sind und in das neue Feuerwehrfahrzeug. Ansonsten sind noch Maßnahmen wie zum Beispiel der Kreisverkehr finanziell abzuwickeln. Leider ist abzusehen dass die Verschuldung in den nächsten Jahren deutlich anwachsen wird. Hier werden wir die Entwicklung genau beobachten und vorgesehene Maßnahmen ggf. auch auf den Prüfstand stellen.

Ebenfalls in der Sitzung wurde der Bebauungsplan "Meierhof" (Wohnbaugebiet hinter dem Feuerwehrhaus) in die zweite Auslegung gebracht, da einige Hinweise dazu von Behörden eingegangen sind.