02.12.2020
Aus dem Stadtrat

In der Sitzung am 1. Dezember 2020 hat der Stadtrat wichtige Beschlüsse gefasst.

Zunächst wurde bei einer Gegenstimme die Umgestaltung des Schulhofes beschlossen. Mit Kosten von rund 950 Tsd Euro unbestritten eine teure Maßnahme.
Auch wir haben uns die Entscheidung dafür nicht leicht gemacht. Wir sehen aber den deutlichen Mehrwert, den alle Bürger der Stadt dadurch erhalten. Nach der Umgestaltung wird der Schulhof ein Platz der Begegnung, es entstehen Sitzgelegenheiten im Grünen - die Betonwüste gehört dann bald der Vergangenheit an. Unterricht ist auch draußen möglich. Die Zäune rings rum werden abgebaut. Die Zugänge zu Turnhalle und Neubau werden barrierefrei gestaltet und vom unteren in den oberen Schulhof wird es endlich eine ebenfalls barrierefreie Wegeverbindung geben. Gefördert wird die Maßnahme aus einem Sonderprogramm für Flächenentsiegelung mit rund 600 Tsd Euro, welche für uns eine wohl einmalige Chance darstellt.

In einer knappen Abstimmung mit 11 gegen 9 Stimmen wurde für die neue Erschließungsstraße im Baugebiet "Maierhof" der Name "Adolph-Kolping-Straße" beschlossen.

Außerdem werden für den Spielplatz Rezatpark neue Spielgeräte für kleinere und größere Kinder und Erwachsene angeschafft. Möglich wir das durch einen Infrastrukturbeitrag für die Erschließung des Baugebietes "Maierhof" durch den Investor YourHaus GmbH aus Spalt.