Das interkommunale Gewerbegebiet mit Georgensgmünd und Röttenbach war 2014 in Zeiten zunehmenden Flächenverbrauchs eine richtungsweisende Entscheidung. In die Realisierung dieses Gebietes muss jetzt alle Energie gesteckt werden, denn wir brauchen dringend neue Gewerbebauplätze.

Weitere Gebiete in Spalt zu erschließen, scheitert derzeit am nicht verfügbaren Grund. Die Entwicklung muss jedoch weiter gehen, mit Augenmaß, denn neue Gewerbe- und auch Wohngebiete zu erschließen, kostet viel Geld und belastet die bestehende Infrastruktur. Unsere Kläranlage ist bereits an ihre Kapazitätsgrenzen gelangt.